Mood Food Stimmung verbessern durch richtiges Essen

Mood Food

Stimmung verbessern durch richtiges Essen

Sind Sie zurzeit gut drauf? Wenn das nicht der Fall sein sollte und Ihre Stimmung nicht gerade die beste ist, dann sollten Sie vielleicht etwas an Ihrem Essverhalten ändern. Ja, Sie haben richtig gehört. Das Essen spielt beim Glücklichsein eine große Rolle. Es ist nämlich möglich, dass Sie nicht die Lebensmittel zu sich nehmen, die für gute Stimmung sorgen.

Das hört sich wahrscheinlich ein wenig komisch an. Doch es ist wahr. Durch richtiges Essen, sogenanntes Mood Food, können Sie Ihre Stimmung verbessern. Folgend zeige ich Ihnen welche Lebensmittel als Mood Food gelten und erkläre Ihnen wie diese Ihnen gute Laune machen.

Wie verbessert Essen die Stimmung?

Der Prozess hin zur guten Laune entsteht nicht im Mund, wenn man das Mood Food zu sich nimmt, sondern im Gehirn. Generell ist es ganz einfach so, dass Sie optimal mit Nährstoffen versorgt sein müssen, um leistungsfähig und gut gelaunt zu sein. Sind Sie nicht ideal mit allem versorgt, was das Gehirn so braucht, kann sich das auf die Stimmung auswirken. Das heißt, Sie können Stimmungsschwankungen haben und schlecht gelaunt sein. Eine schlechte Nährstoffversorgung des Gehirns kann sogar zu Depressionen führen. Von daher ist es Mood Food – so lustig es sich auch anhört – wirklich sehr wichtig!

Tryptophan als Glückshelfer

Es gibt einige Lebensmittel, die besonders dafür geeignet sind, für gute Stimmung zu sorgen. Sie regen die Ausschüttung von Glückshormonen an. Was sie dazu brauchen? Diese Lebensmittel besitzen einen ganz bestimmten Stoff namens Tryptophan. Der Eiweißbaustein sorgt nämlich im Gehirn für eine ausreichende Produktion von Serotonin, dem Botenstoff für Glücksgefühle. Wird also durch das Tryptophan genügend Serotonin hergestellt, ist man glücklich und hat gute Laune.

Der Eiweißbaustein Tryptophan kann nicht vom Körper selbst hergestellt, sondern muss durch die Nahrung aufgenommen werden. Bei der Aufnahme müssen Sie allerdings darauf achten, dass das Tryptophan im Gehirn auch ankommt, damit es seine Wirkung entfalten kann. Da kommt es auf die richtige Kombination der Lebensmittel an. Eiweißarmes und kohlenhydratreiches Essen ist hier optimal. Möchten Sie Ihren Serotoninspiegel möglichst schnell erhöhen, brauchen Sie Lebensmittel, die eine Kombi aus Kohlenhydraten, Zucker und einem hohen Fettgehalt in sich tragen. Genau deshalb macht auch Schokolade so glücklich!

Omega-3-Fettsäuren für das Seelenwohl

Neben dem Tryptophan helfen auch noch andere Stoffe dabei, die Stimmung zu heben. Zum einen sind das Omega-3-Fettsäuren. In erster Linie sind sie sehr wichtig für den Stoffwechsel im Gehirn. Ohne genügend Omega-3-Fettsäuren kann auch nicht ausreichend Tryptophan ins Gehirn gelangen und somit nicht die nötige Menge an Serotonin produziert werden. Die Folge: schlechte Stimmung. So kann demnach auch ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren zu Stimmungsschwankungen und Depressionen führen.

Tyrosin für eine bewusst gute Stimmung

Ein weiterer wichtiger Stoff, der für gute Laune sorgen kann, ist Tyrosin. Das ist ein Eiweißbaustein. Dieser sorgt nicht nur für eine positive Stimmung, sondern macht gleichzeitig auch wach. Man kann sagen, dass durch Tyrosin ein Glückszustand hervorgerufen werden kann, den man bewusst wahrnimmt. Zu diesem Stoff wird sogar bei Angstzuständen und Depressionen geraten. Lebensmittel mit einem hohen Tyrosinanteil können demnach gute Stimmung hervorrufen und bei Niedergeschlagenheit helfen.

Vitamin-B-Komplex für die Nervengesundheit

Um eine gute Stimmung zu produzieren, müssen auch die Nerven gesund sein. Die Vitamine B1, B2, B3, B6 und B12 sorgen dafür. Sie kehren Nervosität und Betrübtheit in Gelassenheit und gute Stimmung um. Der Körper speichert die B-Vitamine übrigens. Die Speicher sollten also immer gefüllt sein, damit gar nicht erst schlechte Laune aufkommt!

Capsaicin für eine eingeheizte Stimmung

Der natürliche Scharfstoff Capsaicin bringt nicht nur Schärfe ins Essen, sondern auch den Kreislauf auf Hochtouren! Wenn wir diesen Stoff zu uns nehmen, heizt er uns richtig ein und verbreitet eine feurige Schärfe im Mund. Und genau das sorgt für reichlich Glückshormone! Denn die Schärfe, die wir im Mund spüren, lässt auch das Gehirn arbeiten. Das Gehirn schüttet Endorphine, körpereigene Glückshormone, aus und die Stimmung steigt!

Mood Food mit emotionaler Bindung

Das Tryptophan in den Lebensmitteln kann uns zwar helfen mehr Glücksgefühle zu produzieren, jedoch gibt es auch Essen, das uns auf eine andere Art und Weise glücklich macht. Es spielt nämlich nicht immer nur der rein physikalische Bereich eine Rolle, sondern auch der psychische und emotionale. Das heißt, manche Lebensmittel machen Sie glücklich, ohne dass viel Tryptophan enthalten ist. Sie heben Ihre Laune, weil Sie eine emotionale Bindung zu bestimmten Speisen haben. Denn beim Thema Mood Food gilt auch: Glücklich macht, was Ihnen schmeckt, was Ihnen ein gutes Gefühl vermittelt und womit Sie sich wohlfühlen. Haben Sie Gerichte, mit deren Geschmack Sie positive Emotionen verbinden, können diese Gerichte Sie glücklich machen.

Das ideale Mood Food

Es gibt Lebensmittel, die viel Tryptophan, viele Omega-3-Fettsäuren, einen hohen Anteil an Tyrosin oder B-Vitaminen haben und somit optimales Mood Food darstellen. Andere machen Sie aus emotionalen Gründen fröhlich. Zu folgenden Lebensmitteln sollten Sie greifen, wenn Sie merken, dass Ihre Stimmung zurzeit nicht gut ist und Sie vielleicht sogar ein wenig unglücklich sind.

Lebensmittel mit Tryptophan:

  • Getrocknete Feigen und Datteln
  • Cashewkerne
  • Bitterschokolade
  • Käse
  • Sojabohnen
  • Ananas
  • Banane
  • Pflaumen

Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren:

  • Fisch
  • Milch
  • Rindfleisch
  • Leinsamen
  • Rapsöl
  • Walnüsse

Lebensmittel mit Tyrosin:

  • Linsen
  • Cashewkerne
  • Huhn & Rind
  • Parmesankäse

Lebensmittel mit Vitamin-B-Komplex:

  • Brokkoli
  • Spinat
  • Vollkornprodukte
  • Eigelb
  • Rote Rübe

Lebensmittel mit Capsaicin:

  • Chili und andere Paprika-Arten

Mood Food bezeichnet wie Sie sehen eine Vielzahl an unterschiedlichen Lebensmitteln. Diese gelten durch ganz verschiedene Inhaltsstoffe als stimmungshebend. Alle sorgen für gute Laune und ein positives Gemüt. Demnach ist es ganz einfach möglich, die Stimmung durch richtiges Essen zu verbessern. Sie haben Ihr Glücksgefühl also manchmal selbst in der Hand und können aktiv etwas für Seelenwohl tun. Und gute Laune möchten wir doch alle haben, oder nicht?

Wenn Sie in nächster Zeit also mal wieder schlechte Laune haben und einfach nicht so gut drauf sind, greifen Sie zu den oben genannten Lebensmitteln! Das Mood Food wird Ihnen Ihre positive Art und Ihre Lebensfreude zurückbringen!

Ich wünsche Ihnen von Herzen eine glückliche und fröhliche Zeit!

Ihre Ernährungsberaterin in Wien und Mödling Monika Masik

2018-12-01T07:36:00+00:00
Endlich Gesund Und Nachhaltig Abnehmen Zum Aktionspreis!
JETZT MEHR ERFAHREN
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Ok