Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Das Perfekte Katerfrühstück

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Print Friendly

von Monika Masik, Ernährungsberaterin,

am 20 Februar 2017

Wer kennt es nicht – man wacht auf, hat einen Brummschädel, die Zunge klebt einem am Gaumen und der Mund ist trocken wie die Wüste im Sommer – der Magen rebelliert und am liebsten und der erste Gedanke ist sicher: nie wieder Alkohol.
Zu diversen Bällen und in wilden Faschingsnächten fließt dieser ja auch in Strömen – wie Sie schon verhindern können, dass Sie am nächsten Tag verkatert sind, oder wie Sie während des Feierns schon präventiv vorbeugen können, das verrät Ihnen Ernährungsberaterin Mag. Monika Masik. Sie weiß auch, wie Sie, falls Sie gar nicht vorgesorgt haben, den Kater mit scharfen Dingen zum verschwinden bringen.

Frage 1 Warum sind gerade Hering & CO  das perfekte Katerfrühstück?

Alkohol entzieht dem Körper Wasser das heißt, dass auch  Salze & Mineralstoffe ausgeschwemmt werden. Und die brauchen wir ganz dringend, damit der Salzhaushalt ausgeglichen ist.

(Zusatzinfo: körpereigenes  Hormon Vasopressin wird gehemmt, das normalerweise das Wasser im Körper zurückhält, dadurch erhöht sich der Harndrang nach Alkoholkonsum). Wenn der Elektrolythaushalt  nicht mehr im Gleichgewicht ist fühlen wir uns total fertig – ausgelaugt haben einen Brummschädel -Abgesehen von der Übelkeit.

Da hilft nur eines – den Mineralstoff-Haushalt wieder ausgleichen

Deshalb empfehle ich ein nährstoffreiches + flüssigkeitsreiches Katerfrühstück um den Elektrolythaushalt wieder in Ordnung zu bringen.

Es sollte sauer, salzig, vitaminreich + eiweißreich sein. Zum Beispiel:

  • Matjeshering mit Apfel + Kartofferl
  • Rollmops mit Sauerkraut und Laugengebäck
  • Sauerkrauteintopf
  • Linsensalat mit Apfel
  • Hühnerbrühe  – sehr gehaltvoll aber nicht schwer, enthält KH, Fett und EW gegen Übelkeit
  • Gurkerl
  • Säure von einer Zitrone hilft dem Körper bei beim Alkoholabbau

ACHTUNG GEHEIMTIPP:

Essen Sie ein Honigbrot, trinken sie mit Honig gesüßte Tees! Honig wirkt wahre Wunder gegen einen Brummschädel, da er – im Gegensatz zu Zucker – Fruktose enthält, die wiederum den Alkoholabbau im Körper fördert. Übrigens genau wie Tomatensaft, der ebenfalls reich an Fructose ist.

  • Kaffee oder Espresso, aber nicht bei Übelkeit, regt den Kreislauf an
  • Na hältiges Mineralwasser
  • Obstsäfte gespritzt
  • Gemüsesäfte
  • Kräutertees
  • Ingwertee

Insbesondere Getränke mit einem hohen Alkoholgehalt (etwa über 15 Prozent) kurbeln die Magensäure-Produktion so richtig an.

Wer zu Sodbrennen neigt, sollte daher gerade bei Longdrinks und Schnäpsen besser zurückhaltend sein.

z.B. Wodka, Whisky, Eierlikör wer empfindlich ist, sollte diese eher meiden

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Print Friendly

Katerfrühstück.

Wie Sie in der Ballsaison und Faschingszeit verhindern können, dass Sie am nächsten Tag verkatert sind.

Frage 2) Verstärkt durcheinandertrinken wirklich den Kater?

Darin könnte ein Stäubchen Wahrheit liegen – aber nur indirekt.

Denn auch beim Trinken gibt es das vom Essen her bekannte Phänomen der „sensorisch-spezifischen Sättigung“:

Bleibt man bei einem Getränk, dann nimmt mit der Zeit der Gusto ab, man trinkt weniger. Trinkt man dagegen verschiedene Getränke, dann hat man jedesmal wieder Appetit.

Die Folge: Man trinkt unterm Strich mehr.

Frage 3) Was kann das berühmte Reperaturseidl wirklich?

Ein “Reparaturseidl” mildert den Kater.

Ein Bier am Tag danach ist für viele ein Allheilmittel gegen Kopfschmerzen und andere Katererscheinungen.

Das “Reparaturseidl” hilft allerdings nur kurzzeitig. Die neuerliche Alkoholzufuhr verzögert den Abbau des Alkohols nur, der Effekt hält aber nicht dauerhaft an, irgendwann muss er abgebaut werden.

Die typischen Symptome des Katers durch die erneut ausgelöste Rauschwirkung werden nur nach hinten verschoben.

Frage 4) Kann man eigentlich schon im vorhinein etwas tun, damit der Tag danach nicht gar so schlimm wird?

NIE AUF NÜCCHTERNEN MAGEN TRINKEN

Eiweiß und fettreich essen, da diese Mahlzeiten langsam verdaut werden  und somit einen verzögernden Effekt auf die Alkoholaufnahme im Blut haben.

z.B.:  Lasagne; Thunfisch in Öl, Nudelsalat, Omelette, Nüsse, Käse

Frage 5) Und wenn man keine Zeit hat – kann man auch zwischendurch noch für weniger Übelkeit am Morgen sorgen?

Das zwischendurch  knabbern von Nüssen, Oliven, Chips, belegten Brötchen etc. hilft den Katzenjammer im Zaum zu halten.

Zusatztipps

  • Spazieren gehen an der frischen Luft
  • Kalt- warm- Duschen und leichte körperliche Betätigung an der frischen Luft hilft den Katzenjammer schneller zu bewältigen.

Jedoch die beste Möglichkeit, einen Kater zu vermeiden, ist der maßvolle Umgang mit dem Alkohol;)

Frage 6)  Heißhunger nach Alkoholgenuss

1. These: Alkohol wirkt enthemmend regt so das Hungergefühl an.

2 These: Alkohol schwemmt Salze aus dem Körper aus und der Organismus versucht durch gesteigerten Appetit sich verloren gegangene Nährstoffe zurückzuholen.

3 These: Alkohol in jeder Form führt im Gehirn zu einer leichten Unterzuckerung. In der Folge setzt unser Oberstübchen verschiedene Hormone und Neurotransmitter in Marsch, die eine gemeinsame Botschaft überbringen:

Hunger – und zwar auf etwas fettigeres Essen, als wir das sonst auf dem Speiseplan stehen haben!

Mag. Monika Masik

Ernährungsberatung
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Print Friendly

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
JETZT ANRUFEN

Unterhalten wir uns

Rückruf anfordern
* Ich melde mich garantiert in Kürze.
close-link
KOCH MIT MONIKA RUNDE 3 - Das gesunde Festtagsmenü - Interaktiver Kochworkshop:
JETZT MEHR ERFAHREN

Pin It on Pinterest

Gefällt Ihnen was Sie sehen?

Teilen Sie es mit Freunden und Familie oder drucken Sie es aus!